Christian Jeub

Christian Jeub ist gebürtiger Solinger. Er studierte Kirchen- und Schulmusik an der Musikhochschule Köln und absolvierte ein Aufbaustudium in den Fächern Chor- und Orchesterleitung an der Folkwang-Hochschule Essen. Ferner besuchte er Meisterkurse bei Frieder Bernius, Eric Ericson und Simon Carrington.

Im Rahmen des Europäischen Musikfestes Stuttgart, künstlerische Leitung: Helmut Rilling, erhielt er 2002 und 2003 Dirigierstipendien. Am Staatstheater am Gärtnerplatz, München, war er als stellvertretender Chordirektor seit September 2000 bis Ende der Spielzeit 2006/2007 engagiert. Neben eigenverantwortlichen Choreinstudierungen, dirigierte er verschiedene Produktionen wie "Die Fledermaus" und "Die Zauberflöte". In Orvieto/ Italien dirigierte er Verdis "Un ballo in maschera" im August 2003. Beim Dirigentenwettbewerb Mariele Ventre in Bologna war er 2005 Preisträger.

Erste Rundfunkchorkontakte hat er zum Rias-Kammerchor, dem Bayerischen Rundfunkchor und dem WDR Rundfunkchor Köln, bei dem er 2003 die Einstudierung der dritten Symphonie Gustav Mahlers und die Produktion von Rautavaaras "Erste Elegie" leitete. Für die Bayreuther Festspiele 2009 und 2010 studierte Christian Jeub den Chor ein in den Produktionen "Der Fliegende Holländer für Kinder" und "Wagner für Kinder - Tannhäuser". Seit Februar 2011 leitet er den traditionsreichen Gürzenich-Chor Köln von 1827.

Für die Yale Summer School 2014 in Norfolk/USA erhielt er das Ellen Battell Stoeckel - Stipendium. Seit dem Wintersemester 2014 ist er Lehrbeauftragter der Hochschule für Musik und Tanz Köln für Ensemblegesang und Oratorium. Von der 2007 bis Juli 2016 war Christian Jeub Chordirektor am Musiktheater im Revier. Mit dem Sommersemester 2016 ist er Leiter der Universitätsmusik Koblenz.

BUTTON
Universitätschor Koblenz
BUTTON

„Mehr als ein Chor der Studierenden“ überschreibt die Rheinzeitung eine der vielen Kritiken. Der Universitätschor wurde vor über 20 Jahren von Prof. Heinz-Anton Höhnen ins Leben gerufen. Damit ist der an die 70 Sängerinnen und Sängern starke philharmonische Chor älter als die Universität in Koblenz selbst und ein Stück lebendige akademische Geschichte in Koblenz und der Region Mittelrhein. Die Gründung fand bereits in der Vorgängerinstitution, der erziehungswissenschaftlichen Hochschule Rheinland-Pfalz, statt. Bis heute bietet der Universitätschor hunderten musikbegeisterten Studierenden einen lebendigen Ausgleich zum Studienalltag.

Der Chor vereint sowohl Studenten des Institutes für Musikpädagogik und –wissenschaft wie auch aller anderen Fachrichtungen. Im Vordergrund steht die Erarbeitung großbesetzter chorsinfonischer Werke der Klassik, Romantik und Moderne. Aber auch die „Königsklasse“ der a-cappella-Musik wird regelmäßig bedient und bietet gemeinsam mit experimentellen Konzertprojekten ein großes Spektrum interessanter Literatur und besonderen Aufführungen. Dabei stehen altbekannte und bewährte Werke selten aufgeführten Oratorien gegenüber. Das ist Vielfalt und gleichzeitig wichtiger Anspruch der Universitätsmusik Koblenz. Die regelmäßige Probenarbeit wird ergänzt durch die großen Semesterabschlusskonzerte, das Festival UNIMUS – den Universitätsmusiktagen Koblenz, Intensivprobenphasen in den Jugendherbergen vor den Toren von Koblenz sowie Austauschprojekten und Konzertreisen im In- und Ausland.

Der Universitätschor Koblenz wurde von Gründung an bis ins Jahre 2000 von Prof. Heinz-Anton Höhnen geleitet. Unter seinem Dirigat wuchs das Ensemble zu einen leistungsstarken philharmonischen Chor heran; ein Klangkörper, der aus dem Koblenzer Musikleben nicht mehr wegzudenken ist. Von 2000-2007 hatte Jürgen Böhme die musikalische Leitung inne. Seit 2007 liegt die Gesamtleitung der Universitätsmusik in den Händen von Ron-Dirk Entleutner, der in den vergangenen Jahren über den Universitätschor hinaus eine lebendige Chorlandschaft am Campus in Koblenz aufbauen konnte.

Proben: Mittwochs, 18-21 Uhr, UNI-Campus Metternich, Hauptgebäude, D239
[die Proben finden in der Regel nur in den Vorlesungszeiten statt]

Ansprechpartner: Leiter der Universitätsmusik Christian Jeub
Mail: musik@uni-koblenz.de

BUTTON
Junges Symphonieorchester Koblenz
BUTTON

Das Flaggschiff der Universitätsmusik wurde bereits 1992 gegründet und ist damit das älteste Ensemble am Campus. Ursprünglich als kleines Streichorchester, collegium musicum, ins Leben gerufen, kamen Schritt für Schritt Bläser hinzu. Der junge Koblenzer Klangkörper entwickelte sich rasant vom Kammerorchester zum vollbesetzten Sinfonieorchester und konnte sich die klassisch-romantische Literatur bis hin zur Moderne zu eigen machen. Erfolgreiche Konzertprojekte in den großen Innenstadtkirchen sowie in der Rhein-Mosel-Halle machten das „Junge Symphonieorchester Koblenz“ schnell über die Stadtgrenzen bekannt.

Gründer und langjähriger Leiter Prof. Heinz-Anton Höhnen formte das Orchester zu einem leistungsfähigen semiprofessionellen Ensemble, zur damaligen Zeit das einzige Orchester dieser Art in der Region. Die Verbindung aus Musikstudenten und motivierten Hobby-Musikern war der Nährboden für stetigen und guten Nachwuchs, der sich das symphonische Repertoire im Fluge eroberte. Auch heute spielen Studierende der Musikpädagogik und –wissenschaft gemeinsam mit musikbegeisterten Studenten und Absolventen der verschiedenen Fachbereiche am Campus Koblenz. Einen großen Teil der Mitglieder bilden die Schulmusiker aus Koblenz und der Region.

Die regelmäßige Probenarbeit wird ergänzt durch die großen Semesterabschlusskonzerte, das Festival UNIMUS – den Universitätsmusiktagen Koblenz, Intensivprobenphasen in den Jugendherbergen vor den Toren von Koblenz sowie Austauschprojekten und Konzertreisen im In- und Ausland. Eine lebendige Partnerschaft verbindet die jungen Musikerinnen und Musiker zu den Ensembles der Universität in Granada (Spanien) sowie zum Jugendsinfonieorchester Leipzig.

Das Junge Symphonieorchester Koblenz wurde von Gründung an bis ins Jahre 2000 von Prof. Heinz-Anton Höhnen geleitet. Von 2000-2006 hatte Jürgen Böhme die musikalische Leitung des Klangkörpers inne. Nach einer kurzen Interimszeit, in der Peter Seibeld dankenswerterweise die Geschicke des Orchesters leitete, übernahm 2007 Universitätsmusikdirektor Ron-Dirk Entleutner die Gesamtleitung der Universitätsmusik Koblenz und somit auch die künstlerische Leitung des Ensembles.

Proben: Donnerstags, 18-21 Uhr, UNI-Campus Metternich, Hauptgebäude, D239
[die Proben finden in der Regel nur in den Vorlesungszeiten statt]

Ansprechpartner: Uli Friedrich
Mail: orchesterrat@unimus.eu

BUTTON
cappella accademia
BUTTON

Schon im Namen des Kammerorchesters ist zu erkennen, hier handelt es sich um ein städteübergreifendes Orchesterprojekt. Das akademische Ensemble, in dem sich junge Musikerinnen und Musiker aus beiden Städten versammeln, spielt unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Ron-Dirk Entleutner regelmäßig Kantaten- und Oratorienaufführungen in Koblenz und in Leipzig, meist gekoppelt in gemeinsamen Projekten der Universitätsmusik Koblenz und der „amici musicae“, Chor & Orchester, Leipzig.

Das Ensemble ist ein Zusammenschluss aus dem UNI-Kammerorchester Koblenz und der cappella accademia, Leipzig. Das UNI-Kammerorchester wurde offiziell 2009 ins Leben gerufen und begleitete als Hauptaufgabe die Aufführung barocker Kantaten und Oratorien am Campus in Koblenz. Die cappella accademia wurde im Jahre 2000 an der Seite des Neuen Kammerchores Leipzig als instrumentaler Part gegründet. Beide Ensembles verschmolzen erstmalig 2008 im Rahmen einer Aufführung des Bachschen Weihnachtsoratoriums in Koblenz und Umgebung. In den folgenden Jahren wurden die gemeinsamen Aufführungen vor allem in Koblenz fortgeführt, bevor diese Projekte mit denen in Leipzig gekoppelt wurden.

Das Kammerorchester hat sich der barocken Klangwelt verschrieben und versucht diese unter Berücksichtigung der historischen Aufführungspraxis um 1750 auf modernem Instrumentarium umzusetzen. Dabei steht das Experiment am Klang und in der Artikulation im Vordergrund. Alle Musikerinnen und Musiker bringen einen langjährigen Erfahrungsschatz aus der Barockmusik mit. Lebendigkeit und Stiltreue steht über der Arbeit dieses jungen Ensembles. Die Presse unterstreicht: „[…] alles andere als staubiger Barock […]“ und zitiert gern das Motto der Ensembles: „[…] unser Bach soll swingen […]“.

Proben: nach Ansage
Ansprechpartner: Leiter der Universitätsmusik Christian Jeub
Mail: musik@uni-koblenz.de

BUTTON
UNI-Vokalensemble
BUTTON

Das UNI-Vokalensemble besteht aus 12 jungen Sängerinnen und Sängern,allesamt Studierende oder Absolventen der Universität in Koblenz, der Fachbereiche Musikpädagogik und –wissenschaft, aber auch aller anderen Fachbereiche. Die jungen Stimmen eint die Freude am kleinbesetzten a-cappella-Gesang und das Arbeiten mit professionellem Anspruch. Das UNI-Vokalensemble wurde um 2008 durch Ron-Dirk Entleutner gegründet und ging aus dem UNI-Kammerchor hervor, der durch die Formation komplett ersetzt wurde.

Seither stehen zwei Hauptaufgaben im Zentrum der musikalischen Arbeit des Ensembles: das Erarbeiten barocker Werke, Kantaten, Passionen und Oratorien, von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel uvm. und die Realisierung spezifischer a-cappella-Programme.

Das UNI-Vokalensemble ist in den verschiedensten Epochen zu Hause. Mit einem stilistisch sicheren Klang überzeugen sie ebenso wie mit ihrer ausgefeilten Auftrittskultur. Gezielt setzen die jungen Musiker genreübergreifendes Repertoire ein, um die Spanne und Vielfalt des a-cappella-Genres in voller Größe darzustellen.

Da ist es keine Seltenheit, dass ein Programm in der Gregorianik beginnt und beim ausgeklügelten Arrangement der aktuellen Popsongs endet. Dabei setzen sie Performances nicht nur für die Klangkultur der verschiedenen Epochen, sondern durchaus auch für eine plastische Darstellung eines Konzertraumes und dessen Akustik ein. Durch ihre Flexibilität aber gleichzeitig durch ihre Qualität ist es das meist gebuchte Ensemble der Universitätsmusik.

Proben: Donnerstags, 16-17.30 Uhr, UNI-Campus Metternich, Hauptgebäude,D244
[die Proben finden in der Regel nur in den Vorlesungszeiten statt]

Ansprechpartner: David van der Auwera
Mail: vokelensemble@unimus.eu

BUTTON
Triple C - Coblenz Campus Cats
BUTTON

Hinter der Abkürzung “CCC” verbirgt sich der Ensemblename “Coblenz Campus Cats”. Das Ensemble besteht aus acht jungen Männerstimmen, die aus dem Universitätschor und dem UNI-Vokalensemble hervorgehen. Treu in der Barbershop-Tradition, der zu Beginn des 20. Jahrhundert an den englischsprachigen Universitäten und Colleges gegründeten Männerensembles, sind die Koblenzer Herren auf dem Gebiet mehr als zu Hause.

Premiere gab es zu UNIMUS 2014 im Rahmen des Koch-Konzertes “Musik geht durch den Magen” mit TV-Koch Klaus Velten. Hier stand “Der Speisezettel” von Carl Friedrich Zöllner auf dem Programm.

Ein musikalischer Gag, der als Grundstein für die Ensemblegründung herhalten musste: Spaß und Qualität stehen im Vordergrund, das ist nicht zu überhören und auch nicht zu übersehen.

Ansprechpartner: David van der Auwera
Mail: triplec@unimus.eu

BUTTON
Vocal Colors
BUTTON

Vocal Colors ist ein moderner A-cappella Chor mit 20 Sängerinnen und Sängern. Das Ensemble wurde 2013 von Andreas Norren gegründet und besteht überwiegend aus Musikstudenten der Universität Koblenz. Die Sängerinnen und Sänger haben sich auf populäre Chorliteratur mit Schwerpunkt auf rhythmischen Chorgesang spezialisiert. Neben der Aufführung bekannter Stücke aus Pop, Rock und Jazz entwickelt der Chor auch eigene Arrangements.

Die populäre Chormusik fristet schon lange kein Nischendasein mehr. Durch A-cappella Ensembles wie „Vocal Line“ oder „The Real Group“ findet sie national wie international immer mehr Beachtung. Die Komplexität und Klangästhetik der Chorkompositionen entwickelte sich in den letzten Jahren stetig weiter und rückte somit auch in den Fokus der Musikausbildung.

Popmusik trifft mit ihrer unmittelbaren Sprache und ihrem modernen Klang die Lebenswirklichkeit der Menschen in besonderer Weise und ist schon lange ein fester Bestandteil der Musikwelt.

Der Chor Vocal Colors möchte diese wunderschöne Musik nun auch in den Räumen der Universität erklingen lassen und freut sich über die ersten Auftritte im Rahmen der Universitätsmusiktage (Unimus).

Andreas Norren ist freiberuflicher Chorleiter und Dozent. Neben der musikalischen Leitung am Kurfürst-Salentin Gymnasium Andernach (Orchester/Chor/Technik) und einem Lehrauftrag an der Universität-Koblenz im Fachbereich Musik, leitet er weitere Ensembles und gibt Fortbildungen in den Bereichen Popchorleitung und Musikproduktion.

Für Interessenten: Da sich der Chor noch in der Aufbauphase befindet, gibt es in allen Stimmen (SATB) noch wenige freie Plätze. Bei Interesse sendet uns eine E-Mail an die unten angegebene Adresse oder sprecht uns einfach an!

Voraussetzungen: Erfahrungen im Bereich des Chor- und/oder Sologesang sowie Kentnisse in der populären Gesangsstilistik.

Proben: Donnerstags (14tägig), 18-20 Uhr, UNI-Campus Metternich, Musikgebäude, F412
[die Proben finden in der Regel nur in den Vorlesungszeiten statt]

Ansprechpartner: Andreas Norren
Mail: anorren@musikdenken.com

BUTTON
Campus Brass
BUTTON

„[…] Es ist mehr als ein einfaches Bläserensemble […]“. Und das ist Anspruch und Verpflichtung zugleich. Campus Brass wurde 2010 ins Leben gerufen und ist damit das jüngste Ensemble im Reigen der Universitätsmusik Koblenz. Die Mitglieder rekrutieren sich in erster Linie aus den Blechbläserreihen des Jungen „Symphonieorchesters Koblenz“. Aber auch jungen Musikerinnen und Musikern von außerhalb, die sich für anspruchsvolle Ensemblemusik für Blechbläser interessieren, steht dieses Ensemble selbstverständlich offen.

Letztendlich hat das Ensemble aus der Not eine Tugend gemacht. Als auf dem Semesterprogramm ein Stück stand, was nur weniger Hörner bedurfte, haben sich die Blechbläser im Nachbarzimmer formiert und angefangen, Blechbläserarrangements einzustudieren. So bleiben alle am Ball und die Qualität kann es bezeugen, dass es mehr als sinnvoll war.

Seitdem reist Campus Brass durch die musikalische Welt, durch verschiedene Genres und Epochen und nimmt alles mit, was für Blechbläser zu spielen ist. Und wenn nicht, wendige Arrangeure tuen das Übrige dazu. Das Ensemble wird u.a. betreut von den Blechbläsern der Rheinischen Philharmonie, eine Verbindung, worüber die Universitätsmusik sehr dankbar ist.

Proben: Donnerstags, 19-20.30 Uhr, UNI-Campus Metternich, Hauptgebäude, D244
[die Proben finden in der Regel nur in den Vorlesungszeiten statt]

Ansprechpartner: David van der Auwera
Mail: campusbrass@unimus.eu